top
logo

Für eine Röntgenaufnahme werden elektromagnetische Wellen durch den Körper gesandt und bilden diesen auf einem Film oder mithilfe elektronischer Sensoren ab. Die unterschiedlich dichten Gewebe des Körpers absorbieren die Röntgenstrahlen unterschiedlich stark, sodass sich eine Projektionsaufnahme des Körperinneren ergibt.

Wann werden Röntgenaufnahmen durchgeführt?
Wichtige Einsatzgebiete sind Aufnahmen zur Beurteilung der Lunge, der Knochen und die Mammographie.

Wie wird eine Röntgenaufnahme durchgeführt?
Üblicherweise wird das zu untersuchende Körperteil in zwei Ebenen dargestellt, d.h. es werden zwei Aufnahmen gemacht. Dabei liegt die Belichtungszeit im Millisekundenbereich. Selten muss bei dieser Untersuchung ein Kontrastmittel in eine Armvene gespritzt werden (z.B. bei der Untersuchung der Niere oder der Gallenblase).

Wann kann eine Röntgenaufnahme nicht durchgeführt werden?

Grundsätzlich können Röntgenuntersuchungen bei jedem Patienten durchgeführt werden. Bei einer bestehenden Schwangerschaft ist das individuelle Risiko gemeinsam mit dem Arzt sorgfältig abzuwägen. Kommen Kontrastmittel zum Einsatz, sind im Vorfeld Allergien und Erkrankungen der Niere und Schilddrüse abzuklären.

Patientenfragebogen

Vor einer Röntgenuntersuchung bitten wir den Patienten, einen Fragebogen auszufüllen, den Sie in unserem Downloadbereich finden. Sie können den Fragebogen gerne bereits ausgefüllt zu Ihrem Untersuchungstermin mitbringen.

 

Anmeldung
 
Standort München West
Fürstenrieder Str. 62
Mo - Fr 7:30 - 21 Uhr
Sa 8:00 - 13 Uhr
089  4613315-10
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  

Standort München Süd
Boschetsrieder Str. 123
Mo - Fr 7:30 - 18 Uhr
089  4613315-60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  So finden Sie uns

 

    
   economed zertifikat    
radiagnostix



bottom

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.